Angriff auf IS im Irak? : Bewohner von Ramadi sollen Stadt verlassen

Irakische Streitkräfte warfen über Ramadi Flugblätter ab, die die Bewohner auffordern die Stadt zu verlassen. Ramadi wird vom IS kontrolliert. Der Versuch einer Rückeroberung könnte bevorstehen.

Ein irakischer Soldat in Ramadi. Die Stadt wird hauptsächlich vom IS kontrolliert.
Ein irakischer Soldat in Ramadi. Die Stadt wird hauptsächlich vom IS kontrolliert.Foto: AFP

Die irakischen Streitkräfte haben die Bewohner von Ramadi aufgefordert, die von der Extremisten-Miliz IS kontrollierte Stadt im Westen des Landes binnen 72 Stunden zu verlassen. Flugzeuge warfen nach Angaben eines Armeesprechers am Sonntag über der Stadt Flugblätter mit dem Aufruf ab, auf denen auch sichere Ausfallrouten genannt worden seien. Zudem seien die Menschen aufgefordert worden, gültige Ausweispapiere mitzuführen.

Dies deute darauf hin, dass eine Offensive zur Rückeroberung des Stadtzentrums bevorstehe, sagte ein ranghoher Militär. In der vergangenen Woche hatten die Streitkräfte Erfolge beim Vormarsch auf Ramadi vermeldet. Die Hauptstadt der Provinz Anbar war im Mai vom sogenannten "Islamischen Staat" (IS) eingenommen worden. Derzeit haben sich nach irakischen Geheimdienstinformationen noch bis zu 300 IS-Kämpfer im Stadtzentrum verschanzt. (Reuters)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben