Politik : Angst vor Pocken

$AUTHOR

Die USA wollen demnächst bis zu eine halbe Million Soldaten gegen Pocken impfen lassen. Das berichteten US-Medien unter Berufung auf Pentagonkreise. Die Krankheit gilt seit 20 Jahren als ausgerottet. Militärexperten fürchten aber, dass sich der Irak Virenstämme aus der Forschung angeeignet haben könnte, um sie in Biowaffen zu einzusetzen. Die Bundesregierung will ihre Vorräte an Pocken-Impfdosen bis zum Frühjahr von 24 auf 35 Millionen aufstocken. Dies sagte eine Sprecherin des Gesundheitsministeriums. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben