Ankara : Türkische Regierung rotiert

Der außenpolitische Berater wird Außenminister, der Außenminister wechselt ins Wirtschaftsministerium: Mit einer Rotation in seiner Regierung will der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan auf sinkende Zustimmung beim Wahlvolk reagieren.

AnkaraInsgesamt sieben Ministerämter werden überraschend neu besetzt. Neuer Außenminister ist der ehemalige außenpolitische Berater Ahmet Davutoglu. Dieser löst im Amt seinen Vorgänger Ali Babacan ab, der wiederum Wirtschaftsminister wird.

Die Rotation ist eine Reaktion auf sinkende Zustimmungswerte für die Regierungspartei AKP. Die islamisch-konservative Partei hat jüngst bei der Kommunalwahl erstmals Stimmanteile verloren, blieb aber noch immer stärkste Kraft im Land. (mm, dpa)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben