Politik : Anklage nach Londoner Attentaten

-

London Der 24-jährige Yasin Hassan Omar ist als erster Tatverdächtiger im Zusammenhang mit den fehlgeschlagenen Anschlägen vom 21. Juli in London wegen „Verschwörung zum Mord“ formell angeklagt worden. Das teilte Scotland Yard am Wochenende in London mit. Zudem sei gegen ihn wegen Mordversuchs und Sprengstoffbesitzes Anklage erhoben worden. Omar werde an diesem Montag dem Gericht vorgeführt.

Unterdessen wurde ein mutmaßlicher Hintermann der tödlichen Anschläge vom 7. Juli von Sambia an Großbritannien ausgeliefert. Der 30-jährige Brite Haroon Rashid Aswat wurde nach Medienberichten am Sonntag vom südafrikanischen Sambia an Großbritannien überstellt. Aswat soll etwa zwei Wochen vor den Anschlägen vom 7. Juli nach Großbritannien eingereist und nur Stunden vor den Explosionen wieder ausgereist sein. Er soll 20 Mal mit den Londoner Rucksackbombern telefoniert haben. Der Brite indischer Abstammung war am 20. Juli von sambischen Sicherheitskräften festgenommen worden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar