Anmeldungen : Mehr als 50 Parteien wollen an Bundestagswahl teilnehmen

Von den Spirituellen bis hin zu Anarchisten: Insgesamt 52 Parteien und politische Vereinigungen haben sich für die Bundestagswahl am 27. September angemeldet.

BerlinUnter den Interessenten sind laut Bundeswahlleiter Roderich Egeler die "Familien-Partei", die Partei "Die Violetten - für spirituelle Politik", die "Partei Bibeltreuer Christen", die "Anarchistische Pogo-Partei Deutschlands" und die "Piratenpartei". Auch "Die Grauen - Generationspartei", die "Rentner-Partei-Deutschlands" und die "Tierschutzpartei" stehen auf der Anmeldeliste.

Die Anmeldungen sind Voraussetzung für die meisten Parteien und Vereinigungen, um an der Wahl teilzunehmen, sagte Egeler. Keine Anmeldung brauchen Parteien, die bereits im Bundestag vertreten sind, und solche, die mit mindestens fünf Abgeordneten in einem Landtag sitzen.

Der Bundeswahlausschuss muss die angemeldeten Vereinigungen jedoch noch anerkennen. Das Gremium will am Freitag darüber entscheiden, welche letztendlich tatsächlich auf dem Stimmzettel stehen dürfen.

Quelle: ZEIT ONLINE, rf, dpa, 14.7.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben