Politik : Anschläge auch in Nigeria

Nairobi/Abuja - Bei einem Anschlag während eines Neujahrsfestes in Nigeria sind nach offiziellen Angaben mindestens vier Menschen ums Leben gekommen. Die Detonation ereignete sich am Freitagabend auf einem beliebten Marktplatz in der Hauptstadt Abuja, der an eine Kaserne grenzt. Ärzte und Militärvertreter hatte von elf Toten gesprochen. Präsident Goodluck Jonathan macht radikale Islamisten der Gruppe Boko Haram für die Tat verantwortlich. Die Gruppe hatte am 24. Dezember bei einer Serie von Anschlägen auf Weihnachtsgottesdienste in der mittelnigerianischen Stadt Jos mindestens 80 Menschen getötet. Die Bevölkerung des afrikanischen Landes besteht zu etwa gleichen Teilen aus Christen und Muslimen.In den vergangenen Jahren war es immer wieder zu Gewaltausbrüchen zwischen den Religionsgruppen gekommen. Dabei kamen hunderte Menschen ums Leben. In Abuja wurden die Sicherheitsvorkehrungen nun verschärft. Laut der Zeitung „This Day“ suchten Soldaten nach weiteren Sprengkörpern. dpa/rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar