Politik : Anschlag in Israel: Todesspur. Chronologie der schwersten Anschläge

22.11. 2000: In der Stadt Chadera explodiert eine Autobombe neben einem Bus. Zwei Israelis werden getötet.

2.11. 2000: Auf dem Markt von Machane Jehuda in Jerusalem explodiert eine Autobombe und tötet zwei Israelis, zehn werden verletzt.

14.2. 2001: Ein palästinensischer Busfahrer rast bei Holon südlich von Tel Aviv in eine Gruppe von Soldaten. Acht Israelis sterben.

5.3. 2001: Bei einem Selbstmordanschlag in der Küstenstadt Netanja sterben mit dem Attentäter auch drei ältere Israelis.

22.4. 2001: Zwei Tote und 50 Verletzte bei Selbstmordanschlag in Kfar Saba.

18.5. 2001: Beim Selbstmordanschlag eines Palästinensers werden in der israelischen Küstenstadt Netanja mindestens fünf Menschen getötet und zahlreiche Menschen verletzt.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben