Anti-Krisen-Buch : Redakteur des Tagesspiegels ausgezeichnet

Tagesspiegel-Autor Harald Schumann und Zeit-Autorin Christiane Grefe wurden am Dienstag für ihr Buch "Der globale Countdown" mit dem Preis der Friedrich-Ebert-Stiftung ausgezeichnet. Die Jury lobte das Werk als "Plädoyer gegen Fatalismus".

BerlinDie Zusammenfassung der Weltsituation fiel finster aus: Auf den Finanzmärkten herrscht Anarchie, Tierarten sterben aus, Menschen verhungern und sind verstrickt in Verteilungskämpfe. Wer am Dienstag Wolfgang Thierses (SPD) Festrede anlässlich der Verleihung des Preises „Das politische Buch“ lauschte, konnte meinen, die Welt wäre bereits unwiederbringlich verloren. Jedoch: „Auch Schwieriges lässt sich meistern“, erklärte der Vizepräsident des Bundestages, man müsse diese Chancen lediglich erkennen.

Einen wertvollen Beitrag zum Erkennen dieser Chancen liefere das Buch „Der globale Countdown“ von Tagesspiegel-Autor Harald Schumann und „Zeit“-Reporterin Christiane Grefe, das in diesem Jahr mit dem Preis der Friedrich-Ebert-Stiftung ausgezeichnet wurde. Darin analysieren die Autoren die Ursachen und Auswirkungen der Globalisierung und entwerfen die Grundzüge einer gerechteren Weltgesellschaft, aufbauend auf dem Modell der Europäischen Union. Die Jury lobte das Werk als „Plädoyer gegen Fatalismus“, das durch seine Faktenfülle besticht und solide Informationen für eine Diskussion über die momentane Weltkrise liefert.

Trotz einiger erfreulicher Veränderung – wie etwa der stärkeren Einbindung der Schwellenländer beim vergangenen G-20-Gipfel – äußerten sich die Autoren in ihren Dankesreden jedoch weiterhin besorgt. Momentan stehe die Welt am Scheideweg zwischen Gerechtigkeit und Selbstzerstörung. Maximal 15 Jahre blieben noch, um die Weichen zu stellen. Ein Umdenken habe jedoch vielerorts noch nicht stattgefunden. „Viele glauben immer noch, dass mit genügend Rettungpaketen, der Status quo ante wieder hergestellt werden kann“, kritisierte Schumann. „Momentan überwiegt leider der Pessimismus, dass die Krise nicht als Chance genutzt wird.“ (mho)

Harald Schumann & Christiane Grefe: Der globale Countdown. Finanzkrise, Wirtschaftskollaps, Klimawandel, Wege aus der Weltkrise. Kiepenheuer & Witsch. 480 Seiten. 9,95 Euro

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben