Politik : Anzeige gegen Bayern München

Wegen Vertrag mit Leo Kirch

-

Berlin (Tsp). Dem FC Bayern München drohen Ermittlungen wegen eines Geheimvertrages mit dem Medienunternehmen Kirch. Ein Berliner Rechtsanwalt erstattete am Donnerstag Strafanzeige. Bei dem Abkommen gebe es „den Verdacht der verdeckten Schmiergeldzahlung“. Zudem prüft die Deutsche FußballLiga die Vereinbarung über die Vermarktung des FC Bayern. Sie hatte dem Klub zusätzliche Einnahmen in Höhe von 20,5 Millionen Euro eingebracht. Vertreter der Bundesliga sehen darin einen Bruch der gemeinsamen Fernseh-Vermarktung.

0 Kommentare

Neuester Kommentar