APEC-Gipfel : US-Präsident zum ersten Mal in Vietnam

George W. Bush ist zum Gipfeltreffen des Asien-Pazifik-Forums in Vietnam eingetroffen. Es ist der erste Besuch des US-Präsidenten in dem sozialistisch regierten Staat.

Hanoi - Die Präsidentenmaschine kam aus Singapur, wo Bush den Vortag verbracht hatte, in der vietnamesischen Hauptstadt Hanoi an. Dort wollte der Präsident der Vereinigten Staaten mit dem vietnamesischen Staatschef Ngyuen Minh Triet und Regierungschef Ngyuen Tan Dung zusammenkommen. Zum Mittagessen war ein Gespräch mit dem australischen Premierminister John Howard geplant, bei dem es vor allem um den Irak gehen sollte.

Ab Samstag wollen die Staats- und Regierungschefs der 21 APEC-Mitgliedstaaten über ein Freihandelsabkommen sprechen. Auch ein Aufruf zur Wiederaufnahme der seit Juli unterbrochenen Doha-Welthandelsrunde ist geplant. Zudem stehen Themen wie die Energieversorgung, der Kampf gegen den Terrorismus oder der Atomwaffentest Nordkoreas auf der Tagesordnung. Am Rande des Gipfels will Bush am Sonntag mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin ein Abkommen unterzeichnen, das Moskau nach jahrelangen Verhandlungen den Beitritt zur Welthandelsorganisation (WTO) ermöglicht. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben