Arabische Emirate : Abu Dhabi leiht Dubai zehn Milliarden Dollar

Die weltweite Wirtschaftskrise hat das Golfemirat Dubai hart getroffen. Das reiche Nachbarland Abu Dhabi hilft nun aus der Bredouille und borgt Milliarden Dollar.

Das krisengeschüttelte Emirat Dubai wird von seinem Nachbarland Abu Dhabi mit zehn Milliarden Dollar gestützt. Das Geld werde gebraucht, um "einige der demnächst fälligen Verpflichtungen von Dubai World zu erfüllen", teilte die Regierung von Dubai mit. Kreisen zufolge ist die Hilfe aus Abu Dhabi nicht an Bedingungen geknüpft.

Zuerst soll die islamische Anleihe ("Sukuk") der Immobilientochter Nakheel in Höhe von 4,1 Milliarden Dollar bedient werden. Sie wird an diesem Montag fällig. Nakheel war verantwortlicher Bauträger der berühmten, künstlich angelegten Palmeninsel "The Palm Jumeirah".

Dubai will trotz der Unterstützung aus dem Nachbaremirat den Verkauf von Vermögenswerten prüfen, sagte eine regierungsnahe Person.

Dubai World hatte Ende November um einen sechsmonatigen Zahlungsaufschub für 26 Milliarden Dollar Schulden gebeten und damit an den Märkten weltweit Furcht vor einer zweiten Welle der Finanzkrise ausgelöst. Dubai World hat insgesamt rund 60 Milliarden Dollar Schulden.

Die Anleger in Dubai reagierten erfreut auf die Nachricht aus Abu Dhabi: Der Leitindex der Dubaier Börse legte nach der Ankündigung um mehr als 10 Prozent zu.

Abu Dhabi ist das größte Mitglied der Vereinigten Arabischen Emirate und ein wichtiger Ölexporteur.
 

Quelle: ZEIT ONLINE, dpa, Reuters

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben