Politik : Arbeitslose: Riester: Betroffene früher zum Arbeitsamt

Bundesarbeitsminister Walter Riester (SPD) will Beschäftigte bereits kurz nach ihrer Kündigung zur Berufsberatung ins Arbeitsamt schicken. "Der Vermittlungsprozess muss so früh wie möglich einsetzen", sagte Riester im ZDF. Auch die Union schaltete sich erneut in die Diskussion um den Umgang mit Arbeitslosen ein. Unionsfraktionschef Friedrich Merz forderte mehr Arbeitsanreize für Sozialhilfeempfänger. CDU-Vize Christian Wulff setzte sich ein weiteres Mal für flexible Tarife in der Arbeitslosenversicherung ein. Riester sagte, das Zusammenspiel zwischen Beschäftigten, Betrieben und Bundesanstalt für Arbeit müsse effizienter werden. "Es wäre mir am allerliebsten, wenn der Beschäftigte weiß, dass er seinen Arbeitsplatz in zwei oder drei Monaten verliert, dass es dann schon beginnt", sagte der SPD-Politiker.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben