Politik : Arbeitsmarkt: Grüne für weitere Flexibilisierung

Die Grünen planen eine Initiative für die weitere Flexibilisierung des Arbeitsmarktes. "Wir müssen uns daran machen, den starren Arbeitsmarkt durchlässiger zu machen, um die Voraussetzungen für mehr Jobs zu schaffen", sagte Grünen-Fraktionschef Rezzo Schlauch der "Leipziger Volkszeitung". Der Zugang von der Sozial- und der Arbeitslosenhilfe in den ersten Arbeitsmarkt müsse noch in dieser Legislaturperiode "direkter und durchlässiger" gestaltet werden, so Schlauch.

Auf Flexibilität statt auf staatlichen Dirigismus wollen die Grünen demnach auch beim Abbau der derzeit rund 1,8 Milliarden Überstunden pro Jahr setzen. "Wir dürfen nicht ständig die gesetzliche Regulierungskeule schwingen", sagte Schlauch. Die Arbeitsmarkt-Bilanz werde für die Grünen "die entscheidende Bewährungsprobe" sein.

Das Bundesarbeitsministerium kündigte am Dienstag zudem an, die Kooperation von Arbeitsämtern und Sozialhilfeträgern in den Jahren 2001 und 2002 jeweils mit rund 30 Millionen Mark zu fördern. Mit dem Geld sollen Modellprojekte zur Vermittlung von Arbeitslosen in den ersten Arbeitsmarkt unterstützt werden.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar