Politik : Arbeitsmarkt ohne Frühjahrsschwung Erwerbslosenzahl bleibt mit

4,547 Millionen unerwartet hoch

-

Berlin (brö). Auf dem deutschen Arbeitsmarkt ist im März die Frühjahrsbelebung ausgeblieben. Wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Dienstag mitteilte, ging die Arbeitslosenzahl von Februar auf März um 93600 auf 4,547 Millionen zurück. Die Abnahme sei deutlich schwächer gewesen als im Durchschnitt der vergangenen Jahre für den Monat üblich, hieß es von Seiten der BA. Die bundesweite Arbeitslosenquote liege nun bei 10,9 Prozent. Bereinigt um jahreszeitliche Einflüsse stieg die Arbeitslosigkeit sogar um 44000 auf 4,344 Millionen. Die BA machte für die schlechte Lage vor allem die immer noch schwache wirtschaftliche Entwicklung verantwortlich, von der noch kein Einfluss auf den Arbeitsmarkt ausgehe.

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar