Politik : Armee fordert Guerilleros zur Desertion auf

Im kolumbianischen Guerillakrieg hat der Anführer der marxistischen Revolutionären Armee Kolumbiens (FARC), Fabian Ramirez, am Montag angekündigt, seine Kämpfer werden mit sofortiger Wirkung ihre Waffen niederlegen. Der einseitige Waffenstillstand solle bis zum 10. Januar dauern. Zugleich betonte er, dass die Entscheidung der FARC nichts mit einer Aufforderung von Präsident Andres Pastrana zu tun habe, zu Weihnachten die Waffen schweigen zu lassen.

Die kolumbianische Armee begann unterdessen, Weihnachtsgrüße an die Rebellen zu verschicken. "Frohe Weihnachten und ein glückliches Neues Jahr", steht auf den Karten. "Macht eure Familien glücklich." Die Guerillas sollten von ihren Einheiten desertieren und den Frieden genießen. Die Weihnachtsgrüße wurden nach einer Woche schwerer Kämpfe verschickt, bei denen nach Armeeangaben rund 220 Menschen starben.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben