Politik : Armenischer Premier bei Anschlag getötet

Vier bewaffnete Männer haben am Mittwoch im Parlament Armeniens ein Blutbad angerichtet. Ministerpräsident Sarkisjan und Parlamentspräsident Demirtschjan seien getötet worden, sagte der Verwaltungschef des Zentrums der Hauptstadt Eriwan, Surabjan. Die Bewaffneten verschanzten sich mit 200 Geiseln im Parlamentsgebäude. Präsident Kotscharjan habe am späten Nachmittag Verhandlungen mit den Geiselnehmern aufgenommen, berichtet die Agentur Interfax. Nach ersten unbestätigten Berichten starben mindestens acht Menschen bei dem Anschlag.

0 Kommentare

Neuester Kommentar