Politik : Asean-Konferenz: Nordkorea nimmt erstmals am Sicherheitsforum teil

Nach jahrzehntelanger internationaler Isolation hat das kommunistische Nordkorea am Donnerstag erstmals am wichtigsten asiatischen Sicherheitsforum teilgenommen. Der nordkoreanische Außenminister Paek Nam Sun traf in Bangkok mit den Vertretern der 23 Staaten des Regionalforums des Verbandes Südostasiatischer Staaten (Asean) zusammen. Diesem gehören neben den zehn Asean-Staaten weitere 13 Länder mit Sicherheitsinteressen in der Region an, darunter auch die USA.

Der australische Außenminister Alexander Downer erklärte, der Dialog mit Nordkorea sei sinnvoller als ein Ausschluss des Staates aus regionalen und internationalen Vereinbarungen. Die Teilnahme Nordkoreas am Asean-Regionalforum nährte die Hoffnung auf größere Stabilität im Asiatisch-Pazifischen Raum. Kanada kündigte Gespräche zur Aufnahme diplomatischer Beziehungen mit Nordkorea an. US-Außenministerin Albright will am Freitag mit ihrem nordkoreanischen Kollegen zusammenkommen.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben