Politik : Asylrecht: Kirchen sind gegen die Begrenzung

Organisationen der beiden großen Kirchen haben sich gemeinsam nachdrücklich gegen die "Fortsetzung der Demontage des Asylrechts" gewandt. Stattdessen seien Reformen nötig und die Anerkennung der Tatsache, dass Deutschland aus wirtschaftlichen und demographischen Gründen Einwanderung dringend brauche, erklärten die katholische Friedensbewegung "Pax Christi" und die Bundesarbeitsgemeinschaft "Asyl in der Kirche" am Donnerstag in Bonn. Die politischen Konzepte der Parteien zu Einwanderung und Asyl müssten an menschenrechtlichen Kriterien und internationalen Konventionen ausgerichtet werden, verlangten die Verbände.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben