Atomkonflikt : Nordkorea-Gespräche im November?

Die seit mehr als einem Jahr ausgesetzten Sechs-Nationen-Gespräche über das umstrittene Atomprogramm Nordkoreas werden nach US-Angaben in den kommenden Wochen wieder aufgenommen.

Peking - "Wir gehen davon aus, dass es im kommenden Monat sein wird, November, vielleicht Dezember", sagte der US-Unterhändler Christopher Hill in Peking nach einem Treffen mit seinen Kollegen aus China und Nordkorea. Nordkorea habe keine Vorbedingungen für Verhandlungen gestellt.

In einer auf der Website des chinesischen Außenministeriums veröffentlichten Erklärung hieß es, die Verhandlungsführer Chinas, Nordkoreas und der USA hätten sich bei ihrem "informellen Treffen" in Peking auf die "baldige" Aufnahme der Sechs-Nationen-Verhandlungen geeinigt. Das Treffen habe auf Initiative Chinas stattgefunden.

Die Verhandlungen zwischen Nordkorea, Südkorea, Russland, den USA, China und Japan sind seit September 2005 unterbrochen. Die Krise verschärfte sich dramatisch, nachdem Nordkorea vor drei Wochen nach eigenen Angaben erstmals eine Atomwaffe testete. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben