Atomkraft : Leck in Pannenreaktor gefunden

In den Atomkraftwerken Biblis und Brockdorf sind erneut meldepflichtige Schäden festgestellt worden. In Biblis wurde ein Leck gefunden - der Reaktor ist bereits seit Monaten abgeschaltet.

Biblis
Das Atomkraftwerk Biblis -Foto: ddp

Wiesbaden/KielIm hessischen Kernkraftwerk Biblis des Stromkonzerns RWE wurde heute bei Wartungsarbeiten ein Leck in einer Rohrleitung im Kühlkreislauf des Reaktors entdeckt, wie das hessische Umweltministerium in Wiesbaden mitteilte. Der Schaden habe aber keine oder nur sehr geringe sicherheitstechnische Bedeutung. Der Block A von Biblis, in dem das Leck entdeckt wurde, ist bereits seit Monaten abgeschaltet, weil dort falsch befestigte Dübel ausgetauscht werden müssen.

Bereits am Donnerstag vergangener Woche war es im Zwischenlager des Atomkraftwerks Brockdorf ebenfalls zu einem meldepflichtigen Zwischenfall gekommen, wie das schleswig-holsteinische Gesundheitsministerium nun mitteilte. Dort sei ein Messgerät ausgefallen, das die bei der Spaltung von radioaktivem Material freiwerdenden Neutronen misst. Das defekte Gerät ist nach Angaben des Ministeriums bereits wieder repariert worden. In der Zwischenzeit sei die Neutronendosis im Zwischenlager von einem Ersatzgerät gemessen worden. (ae/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben