Atomstreit : Chirac will den Sicherheitsrat nicht

Frankreichs Präsident Jacques Chirac ist dagegen, den Atomstreit mit dem Iran vor den UN-Sicherheitsrat zu bringen. Er zeigte sich zuversichtlich, dass im Streit um das iranische Atomprogramm "Lösungen durch den Dialog gefunden" werden könnten.

Paris - Er schlage vor, dass die fünf ständigen Sicherheitsratsmitglieder und Deutschland "darauf verzichten, den Sicherheitsrat einzuschalten", sagte Chirac im französischen Radiosender Europe 1. Er sei in der Frage "nicht pessimistisch", sagte Chirac. Iran müsse aber seinerseits auf die Anreicherung von Uran verzichten.

Chirac äußerte sich vor Beginn der Generalversammlung der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA), die ab Montag in Wien über den iranischen Atomstreit beraten sollte. Frankreich ist eine der fünf Veto-Mächte im UN-Sicherheitsrat. Chirac reist am Montag zur Teilnahme an der UN-Vollversammlung in New York ab. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben