Atomstreit : US-Stabschef: Militär für Krieg gegen Iran gerüstet

Admiral Michael Mullen traut seinen Streitkräften zu, neben den Auseinandersetzungen in Afghanistan und im Irak auch noch Kapazitäten für einen Militärschlag gegen Iran zu haben. Das sei allerdings "die letzte Option".

Mullen
Mehr als genug Reserven: US-General Mullen. -Foto: AFP

WashingtonDie USA wären nach den Worten des neuen Generalstabschefs Michael Mullen trotz ihrer Belastungen durch die Kriege im Irak und Afghanistan militärisch zu einem Schlag gegen Iran in der Lage. Wenn die Streitkräfte den Auftrag zu Bombenangriffen auf Atomanlagen oder andere Einrichtungen erhielten, dann hätten sie die Fähigkeit dazu, zitierten US-Medien den Admiral.

"Vom militärischen Standpunkt gibt es mehr als genug an Reserven, um zu reagieren, wenn es tatsächlich das wäre, was die nationale Führung tun will", fuhr Mullen den Berichten zufolge fort. "Ich glaube nicht, dass wir in dieser Hinsicht zu stark strapaziert sind." Mullen fügte zugleich hinzu, dass ein Militärschlag die "letzte Option" wäre. Es gebe zurzeit eine "bedeutende Fülle an Aktivitäten", um Iran auf diplomatischem Weg zu beeinflussen. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben