Politik : Atomteststopp: Moskau bestreitet nukleare Experimente

Russland führt nach offizieller Darstellung keine nuklearen Experimente auf Nowaja Semlja durch. Nach Angaben des Atomministeriums in Moskau würden auf der Insel entgegen der Behauptung der "International Herald Tribune" aus der Vorwoche nur die so genannten "subkritischen" Atomwaffentests unternommen, meldete die Agentur Interfax am Montag. Ziel der Experimente sei es, die Sicherheit und Einsatzfähigkeit des russischen Atomwaffenarsenals zu überprüfen. Bei den "subkritischen" Tests werden äußerst geringe Mengen an Spaltmaterial mit Sprengstoff zur Explosion gebracht. Dabei entsteht keine Kettenreaktion, und es tritt keine Radioaktivität aus. Das Verfahren verstößt nicht gegen den auch von Russland unterzeichneten Atomteststopp-Vertrag von 1996 und wird auch von den USA angewandt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar