Politik : Auch Vivantes will mehr Geld

Berlin – Anlässlich der Haushaltsvorbereitungen des Senats haben die Berliner Krankenhausgesellschaft und die Ersatzkassen die Landesregierung aufgefordert, mehr Geld in die Kliniken zu investieren. Derzeit fließen im Jahr 95 Millionen Euro in 53 Berliner Krankenhäuser mit insgesamt 20 000 Betten. Ein Gutachten der Senatsgesundheitsverwaltung hatte einen Jahresbedarf von 200 Millionen Euro für Investitionen in Gebäude und Technik errechnet. Am Dienstag war bekannt geworden, dass die Charité bis 2024 rund 930 Millionen Euro für Sanierungen benötigt. Am Mittwoch bezifferte der Chef der landeseigenen Klinikkette Vivantes die nötigen Mittel der kommenden zehn Jahre auf 600 bis 800 Millionen Euro. hah

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben