Politik : Aufatmen in Spanien

ze

"Abscheulich" und "frustrierend" sei die Freilassung des Ex-Diktators Augusto Pinochet, empörten sich die Rechtsanwälte der Opfer in Madrid. Carlos Slepoy, einer der führenden Menschenrechtsanwälte sieht eine schwere Verletzung des internationalen Rechts durch Großbritannien. Spaniens Regierung zeigte sich hingegen erleichtert. Der konservative Regierungschef José María Aznar hatte nie einen Zweifel daran gelassen, dass er gegen eine Auslieferung Pinochets an Spanien war. "Ich respektiere die Entscheidung Straws", sagte Aznar. Der Untersuchungsrichter Baltasar Garzón, der mit seinem Haftbefehl gegen Pinochet im Oktober 1998 das Tauziehen um Pinochet in Gang brachte, legte gestern Einspruch gegen den Beschluss Straws ein, den das spanische Außenministerium jedoch nicht nach London übermittelte.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben