Aufschwung : Brüderle fordert mehr Lohn für die Deutschen

Wenn die Wirtschaft boomt, sollten auch die Arbeitnehmer etwas davon haben. Das meint Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle und fordert höhere Löhne.

Hoch mit den Löhnen, hoch! Rainer Brüderle fordert, dass auch die Arbeitnehmer vom Aufschwung profitieren sollten.
Hoch mit den Löhnen, hoch! Rainer Brüderle fordert, dass auch die Arbeitnehmer vom Aufschwung profitieren sollten.Foto: dpa

Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) macht sich für deutlich höhere Löhne in Deutschland stark. Wenn die Wirtschaft boome, seien auch "kräftige Lohnerhöhungen" möglich, sagte Brüderle dem "Hamburger Abendblatt" laut Vorabbericht.

Der Tarif-Abschluss in der nordwestdeutschen Stahlindustrie mit einem Plus von 3,6 Prozent zeige, das ein fairer Ausgleich möglich sei, an dem sich andere Branchen möglicherweise orientieren könnten, sagte Brüderle.

Der Wirtschaftsminister ließ erkennen, dass die Regierung ihre Wachstumsprognose annähernd verdoppeln werde. Die wirtschaftliche Entwicklung sei "viel kräftiger und viel nachhaltiger" als noch im Frühjahr erwartet, als die Prognose bei 1,4 Prozent lag. "Eines kann ich bereits mit Sicherheit sagen: Es wird mindestens eine Zwei mit einer hohen Zahl nach dem Komma sein," sagte Brüderle. Deutschland habe beste Chancen, wirtschaftlich auch längerfristig einen guten Weg zu gehen.

Brüderle bekräftigte die Forderung seiner Partei nach Steuersenkungen. Er gehe davon aus, dass die Koalition noch in dieser Legislaturperiode Entlastungen beschließen werde. Zeitpunkt und Umfang hingen allerdings von der wirtschaftlichen Entwicklung und den Fortschritten bei der Konsolidierung des Haushaltes ab, räumte er ein. (rtr/AFP)

7 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben