Politik : Aufstieg und Absturz

-

LudwigHolger Pfahls (Jahrgang 1942) hat vor seinem Abtauchen 1999 eine steile Karriere gemacht. Er war Richter am Bayerischen Obersten Landesgericht, Staatsanwalt für Wirtschaftssachen, Beamter im bayerischen Umweltministerium. 1976 kam er in die Staatskanzlei von Franz Josef Strauß. Der machte ihn 1978 zum persönlichen Referenten, 1981 zum Büroleiter . Vier Jahre später wurde er Verfassungsschutzpräsident . 1987 holte ihn Verteidigungsminister Manfred Wörner (CDU) auf Vorschlag von Strauß als Staatssekretär . Wörners Nachfolger Rupert Scholz (CDU) machte ihn verantwortlich für die Rüstungskontrolle. 1992 wurde Pfahls „auf eigenen Wunsch“ in den einstweiligen Ruhestand versetzt. Später arbeitete er als Manager des Automobilkonzerns Daimler-Chrysler in Singapur. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben