Politik : Ausgeburt des Bösen

NAME

Ins Rollen kam die Lawine in Boston: Im Januar wurde dem Priester John Geoghan vorgeworfen, über hundert Jugendliche sexuell belästigt zu haben. Der Kardinal von Boston, Bernhard Law, hatte den Täter über Jahre immer wieder versetzt und damit vor Strafverfolgung geschützt. Geoghan wurde wegen des Missbrauchs eines Zehnjährigen zu zehn Jahren Haft verurteilt. Danach wurden immer mehr Vorwürfe bekannt: Seit Beginn diesen Jahres mussten mindestens 218 US-Priester wegen Pädophilie ihre Ämter aufgeben. Auch in anderen europäischen Ländern sowie in Australien und Neuseeland wurden Fälle von Kindesmissbrauch durch Kleriker bekannt. In Polen trat deswegen im März der Erzbischof von Posen, Juliusz Paetz, zurück. Der Papst äußerte sich erstmals am Gründonnerstag zu den Missbrauchsfällen und nannte sie eine „Ausgeburt des Bösen“. jtg

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar