Auslandseinsatz : Deutschland verdoppelt Zahl der Polizisten in Afghanistan

Deutschland verstärkt sein Engagement in Afghanistan: Über 100 Polizisten könnten dort bald afghanische Kollegen ausbilden. Das Ziel: Auf lange Sicht soll der Staat selbst für seine Sicherheit sorgen können.

BrüsselDeutschland wird seinen Einsatz zur Ausbildung von Polizisten in Afghanistan verdoppeln, wenn auch die Europäische Union insgesamt ihre Anstrengungen für das Training von Polizisten dort entsprechend vergrößert. "Ich gehe davon aus, dass wir dann über 100 Polizisten dort stellen werden", sagte Franz-Josef Jung am Montag in Brüssel zu Beginn eines Treffens der EU-Verteidigungsminister. Bisher sind in der 230 Mann starken EU-Ausbildungsmission Eupol 45 Feldjäger der Bundeswehr eingesetzt.

Die EU-Minister werden nach Angaben von Diplomaten noch am Montag beschließen, das Gesamtkontingent der EU zu verdoppeln. "Ich halte das auch für richtig und sinnvoll", sagte Jung. Ebenso wie die Armee müsse auch die Polizei in Afghanistan in der Lage sein, auf eigenen Beinen zu stehen: "Wir wollen die selbsttragende Sicherheit erreichen." (mfa/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben