Außenminister Steinmeier : "Keiner hat sich um die SPD so verdient gemacht wie Gabriel"

Die SPD steckt im Umfrage- und Stimmungstief. Viele machen den Parteivorsitzenden dafür verantwortlich. Nicht so der Außenminister und Ex-Kanzlerkandidat: Frank-Walter Steinmeier stärkt Sigmar Gabriel den Rücken.

von
Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) stärkt dem in der Kritik stehenden SPD-Chef Sigmar Gabriel (SPD) den Rücken.
Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) stärkt dem in der Kritik stehenden SPD-Chef Sigmar Gabriel (SPD) den Rücken.Foto: imago/Jens Jeske

Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat SPD-Chef Sigmar Gabriel vor wachsender Kritik in den eigenen Reihen in Schutz genommen. Leider werde von manchen in der SPD vergessen, was Gabriel für die Sozialdemokratie geleistet habe, sagte Steinmeier in einem Interview mit dem Berliner Tagesspiegel.  „Keiner hat sich um die Partei so verdient gemacht wie Sigmar Gabriel. Keiner hat mehr Rücksicht auf die Partei genommen und sie so gestärkt.“ So habe Gabriel etwa dafür gesorgt, dass die SPD wieder diskutieren und mitreden könne. Außerdem habe der Vorsitzende die Parteistrukturen reformiert, den Parteitag erweitert und die Mitglieder stärker beteiligt. Auf der SPD-Gerechtigkeitskonferenz am Montag habe Gabriel überdies einmal mehr bewiesen, "dass er Orientierung geben kann".

Das ganze Interview mit Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) lesen Sie ab 19.30 Uhr im Tagesspiegel-E-Paper oder in der Printausgabe des Tagesspiegels am morgigen Sonntag.


» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

33 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben