Außenpolitik : Putin kommt im Oktober nach Dresden und München

Der russische Präsident Wladimir Putin kommt im Oktober nach Deutschland. Er wird an einer Veranstaltung mit Kanzlerin Merkel teilnehmen.

München - Der russische Botschafter in Deutschland, Wladimir Kotenev, habe Putins Besuch in einem Gespräch mit Ministerpräsident Edmund Stoiber (CSU) offiziell bestätigt, hieß es. Das russische Staatsoberhaupt werde zunächst am 10. Oktober im Rahmen des "Petersburger Dialogs" in Dresden mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zusammentreffen und den folgenden Tag in München verbringen.

Der "Petersburger Dialog" geht auf eine Initiative von Putin und dem früheren Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) zurück. Die Veranstaltung, die zum sechsten Mal statt findet, soll Brücken zwischen beiden Ländern schlagen. In den Jahren 2001, 2003 und 2005 fand das Treffen in der russischen Metropole statt. In Deutschland waren bislang Weimar (2002) und Hamburg (2004) Gastgeber. Dresden feiert in diesem Jahr sein 800. Jubiläum und ist auch Partnerstadt von Sankt Petersburg. (tso/ddp)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar