Politik : Aussenpolitische Kurzmeldungen: Aktuelle Nachrichten

Neuwahlen in Moldawien

Chisinau (dpa). Nach einem mehrwöchigen Wahldebakel im Parlament Moldawiens hat Staatspräsident Petru Lucinschi am Silvestertag die Volksvertretung aufgelöst. Lucinschi setzte die Neuwahlen für den 25. Februar an. Das Parlament scheiterte im Dezember in zahlreichen Wahlgängen daran, einen neuen Staatspräsidenten zu wählen. Erstmals sollte der Präsident nicht direkt vom Volk, sondern von den Abgeordneten gewählt werden.

Anschläge in Tadschikistan

Duschanbe (dpa). In der zentralasiatischen Republik Tadschikistan sind am Silvesterabend Sprengstoffanschläge auf christliche Kirchen verübt worden. Zwei fast zeitgleich gezündete Sprengsätze an einem russisch-orthodoxen Gotteshaus und der Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten in der Hauptstadt Duschanbe richteten Sachschaden an.

Gewalt gegen Falun Gong

Peking (dpa). Proteste und Festnahmen von einigen hundert Anhängern der Kultbewegung Falun Gong haben die Neujahrsfeiern in Peking überschattet. Auf dem Platz des Himmlischen Friedens ging ein Großaufgebot der Polizei zum Teil gewaltsam gegen Kultmitglieder vor. Die Demonstrationen richteten sich gegen das eineinhalb Jahre alte Verbot der Bewegung in China. Wie bei früheren Protesten hatten sich die Kultanhänger in Gruppen, zunächst unerkannt, unter die Menschenmassen am Feiertag auf dem Tiananmen-Platz im Herzen Pekings gemischt.

Schiffsverkehr verzögert

Taipeh (dpa). Die historische Öffnung der direkten Schiffsverbindung zwischen Taiwan und dem chinesischen Festland ist wegen eines Sturms verschoben worden. Nach Angaben der taiwanesischen Behörden musste das Schiff die Überfahrt aus Sicherheitsgründen abbrechen. Politische Gründe für den Abbruch habe es nicht gegeben.

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben