Politik : Außenpolitische Kurzmeldungen: Berlin: Nebenklage gegen Elf und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Berlin/Paris (AFP). Die Bundesregierung hat in der französischen Elf-Affäre um Einsicht in die Prozessunterlagen gebeten und beantragt, als Nebenkläger aufzutreten. Dies bestätigte das Finanzministerium am Dienstag in Berlin. Die Regierung will bei den Ermittlungen über den Bau der ostdeutschen Leuna-Raffinerie durch Elf 1992 mögliche finanzielle Nachteile für die Bundesrepublik geltend machen.

Attentat im Baskenland

Madrid (dpa). Im spanischen Baskenland ist am Dienstag ein sozialistischer Kommunalpolitiker bei einem Attentat von Unbekannten erschossen worden. Nach Angaben des staatlichen Rundfunks deutete alles auf einen Anschlag der baskischen Terrororganisation Eta hin. Zuvor waren fünf mutmaßliche Eta-Aktivisten bei einer Polizei-Razzia festgenommen worden.

Ausländer als Berufssoldaten

Madrid (dpa). Spaniens Armee will nach der Abschaffung der Wehrpflicht 2002 auch spanischsprachige Zuwanderer aus Lateinamerika als Berufssoldaten einstellen. Wie die Zeitung "El Pais" am Dienstag berichtete, wird die Rekrutierung von bis zu 2000 Ausländern im Jahr geplant.

Superminister für Argentinien

Buenos Aires (AFP). Mit der Ernennung des früheren Wirtschaftsministers Domingo Cavallo (54) zum neuen Superminister in Argentinien will Präsident Fernando de la Rua das Land aus seiner tiefen Wirtschaftskrise führen. Cavallo werde ab Dienstag die "Führung der Wirtschaft" übernehmen, so der Präsident vor der Presse.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar