Politik : Außenpolitische Kurzmeldungen: Klima-Konferenz in Bonn und mehr

mehr

Berlin (dpa). Nach dem Scheitern der UN-Klimaschutzkonferenz in Den Haag im November werden die Gespräche im Juli in Bonn wieder aufgenommen. Vom 16. bis 27. Juli werde der offiziell für "unterbrochen" erklärte Klima-Gipfel in Bonn fortgesetzt, teilte das Bundesumweltministerium mit.

Ermittlungen gegen Milosevic

Belgrad (AP). Die jugoslawische Justiz hat erste rechtliche Schritte gegen Ex-Präsident Milosevic eingeleitet und damit den Weg für dessen Verhaftung geebnet. Die Staatsanwaltschaft in Belgrad ordnete eine polizeiliche Ermittlung gegen Milosevic an. Wie die Nachrichtenagentur Beta berichtete, geht es dabei um den Vorwurf, Milosevic habe 2000 fast 200 Kilogramm Gold außer Landes geschafft.

Irak: US-Vorschlag töricht

New York (rtr). Der irakische Außenminister Said el Sahaf hat US-Vorschläge zur Änderung der Sanktionspolitik gegenüber seinem Land als töricht bezeichnet. Zugleich kündigte er nach Gesprächen mit UN-Generalsekretär Kofi Annan an, in den kommenden Wochen Gespräche mit der UNO über die Sanktionen führen zu wollen.

Slowakische Juden klagen

Bratislava (dpa). Der Zentralverband der Juden in der Slowakei hat Deutschland auf eine Entschädigung von bis zu 180 Millionen Mark für Holocaust-Opfer verklagt. Für den 28. März ist dazu nach slowakischen Medienberichten die erste Verhandlung vor dem Landesgericht Berlin angesetzt.

China ratifiziert Sozialpakt

Peking (dpa). China hat den UN-Menschenrechtspakt über die wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Rechte mit einem Vorbehalt bei der Gründung unabhängiger Gewerkschaften ratifiziert. In letzter Zeit war die Kritik an Menschenrechtsverstößen in China gewachsen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar