Politik : Außenpolitische Kurzmeldungen: Rushdie-Urteil bekräftigt und weitere Nachrichten

weitere Nachrichten

Teheran. Die konservative Geistlichkeit in Iran hat die Gültigkeit des religiösen Todesurteils gegen den Schriftsteller Salman Rushdie von 1989 bekräftigt. Moslems seien weiterhin dazu verpflichtet, die Fatwa zu befolgen, bekräftigte die amtliche Islamische Propagandaorganisation. AFP

Missbrauchs-Skandal

Oslo. Der Vizechef der rechtspopulistischen Fortschrittspartei in Norwegen, Terje Söviknes, hat sein Amt nach Vergewaltigungsvorwürfen einer Minderjährigen zur Verfügung gestellt, die er während eines Parteitages sexuell missbraucht haben soll. dpa

Gespräche verweigert

Belgrad. Der jugoslawische Präsident Vojislav Kostunica hat direkte Friedensverhandlungen mit albanischen Rebellen in Südserbien abgelehnt. Eine Verhandlungsdelegation von Kosovo-Albaner müsse ohne Rebellen auskommen, schrieb er in einer Erklärung. AFP

Verzicht auf Gentests

Dallas. Die US-Bahngesellschaft Burlington Northern Santa Fe will angesichts einer drohenden Klage auf Gentests an seinen Angestellten verzichten. Das Unternehmen wollte bisher Mitarbeiter, die wegen einer Schädigung der Handwurzel Ansprüche gegen die Firma stellten, auf genetische Vorbelastungen untersuchen. AP

Fußball Nobelpreis-Kandidat

Oslo. UN-Generalsekretär Kofi Annan, das Rote Kreuz und Fußball sind unter den für den Friedensnobelpreis nominierten 126 Personen und Organisationen. AP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben