Politik : Außenpolitische Kurzmeldungen: Zerstörung ausgesetzt und weitere Nachrichten

weitere Nachrichten

Wegen des moslemischen Opferfestes hat die Regierung in Afghanistan die Zerstörung der Buddha-Statuen von Bamian ausgesetzt. Ein Sprecher der radikal-islamischen Taliban schloss einen Kompromiss im Streit um die Zerstörungen aus. Nach dem Ende der Feiern am Wochenende sollen sie Beobachtern zufolge fortgesetzt werden.

Generika-Prozess vertagt

Pretoria (AFP). Einen Tag nach seiner Eröffnung ist der Prozess um Billigmedikamente in Südafrika auf den 18. April vertagt worden. 39 Pharma-Unternehmen hatten gegen ein Gesetz geklagt, das vor allem für mittellose Patienten den Zugang zu günstigen Arzneimitteln vorsieht, die Marken-Medikamenten nachgeahmt sind.

Millionen für russische AKW

Moskau (AFP). Der Sicherheitsstandard der russischen Atomkraftwerke soll in diesem Jahr mit umgerechnet mehr als 120 Millionen Mark aus dem Ausland verbessert werden. Geber seien die EU-Staaten, die USA, die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung, skandinavische Länder sowie Japan.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar