Politik : Außenpolitische Kurzmeldungen: Zusammenarbeit mit Korea und mehr

mehr

Seoul (dpa). Russland hat Südkorea Zusammenarbeit bei der schwierigen Annäherung an Nordkorea zugesichert. Die russische Seite werde weiterhin ihren Beitrag zum Abbau der Spannungen und zur Sicherung des Friedens auf der koreanischen Halbinsel leisten, hieß es am Dienstag nach einem Treffen des südkoreanischen Präsidenten Kim Dae Jung und des russischen Präsidenten Wladimir Putin in Seoul in einer gemeinsamen Erklärung.

Bush entschuldigt sich

Tokio (AP). Ein Sondergesandter der amerikanischen Regierung hat dem japanischen Ministerpräsidenten Yoshiro Mori einen Brief von US-Präsident George W. Bush mit einer Entschuldigung für das Schiffsunglück vor Hawaii überreicht. Admiral William Fallon erklärte am Dienstag, er wolle die japanischen Behörden und die Angehörigen der neun Todesopfer über den Stand der Ermittlungen zur Unglücksursache informieren.

Peking kritisiert USA

Peking (AFP). Peking hat US-Kritik an Menschenrechtsverletzungen in China mit gleichen Mitteln zurückgezahlt. Die chinesische Regierung legte nach einer Meldung der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua am Dienstag einen Bericht vor, in dem den USA unter anderem Justizmissbrauch sowie Rassen- und sexuelle Diskriminierung vorgeworfen wurden.

Kindersoldaten befreit

Genf (epd). Das UN-Kinderhilfswerk (Unicef) hat 2600 südsudanesische Kindersoldaten über eine Luftbrücke in Sicherheit gebracht. Damit hätten die südsudanesischen SPLA-Rebellen ein Versprechen gegenüber der UN-Organisation eingelöst, sagte Unicef-Leiterin Carol Bellamy in Genf. Die zum größten Teil am Wochenende freigelassenen Kinder ab acht Jahren befänden sich jetzt außerhalb der Kampfgebiete.

0 Kommentare

Neuester Kommentar