Politik : Australien bietet Truppen für UN-Einsatz in Sudan an

-

Sydney/Berlin Einen Tag vor Gesprächen der EU-Außenminister zur Krise in Sudan hat Australien angeboten, sich an einem UN-Friedenseinsatz zu beteiligen. Der australische Außenminister Alexander Downer sagte am Sonntag: „Es gibt gute Chancen dafür, dass wir einige Truppen in den Sudan schicken.“ Auch Großbritanniens Premier Tony Blair hatte in der vergangenen Woche einen Militäreinsatz in Sudan nicht ausgeschlossen. Innerhalb der EU gibt es jedoch keine Pläne für eine Intervention. Die EU-Außenminister hatten der Regierung in Khartum zwar kürzlich mit „weiteren Maßnahmen“ gedroht, sollte sie sich nicht um die Beilegung der Krise bemühen. Doch werden sich die Außenminister voraussichtlich darauf beschränken, den Antrag der USA für eine UN-Resolution zu unterstützen. Er sieht Sanktionen gegen Khartum vor, sollte die Lage nicht innerhalb eines Monats entschärft sein. Die Regierung steht im Verdacht, mit den mordenden Milizen zu kooperieren. Außenminister Joschka Fischer (Grüne) sagte vor dem Treffen in Brüssel im ZDF: „Wir werden den Druck weiter verstärken auf allen politischen Ebenen, die wir haben.“ Nach Angaben des Auswärtigen Amtes stimmte sich Fischer in dieser Frage mit seinem US-Kollegen Colin Powell ab. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar