AUSZÜGE AUS DER REDE : Schändliches Kapitel

„Heute ehren wir die Ureinwohner dieses Landes. Wir reflektieren ihre Misshandlung in der Vergangenheit. Wir reflektieren besonders die Misshandlung der gestohlenen Generationen – ein schändliches Kapitel in der Geschichte unserer Nation.

Wir entschuldigen uns für die Gesetze und die Politik von Parlamenten und Regierungen, die diesen australischen Landsleuten tiefen Kummer, Leid und Verlust zugefügt haben. Wir entschuldigen uns besonders für das Wegnehmen von Kindern der Aborigines von ihren Familien, ihren Gemeinden und ihrem Land. Für das Leid und den Schmerz dieser gestohlenen

Generationen,
ihrer Nachkommen und ihrer zurückgebliebenen Familien sagen wir Entschuldigung. Zu Müttern und Vätern, Brüdern und Schwestern, für das Auseinanderreißen von Familien und Gemeinden sagen wir Entschuldigung. Und für die Demütigung, die dadurch stolzen Völkern und Kulturen zugefügt wurden sagen wir Entschuldigung.

Heute machen wir diesen ersten Schritt, durch Anerkennung der

Vergangenheit
und Forderung einer Zukunft, die alle Australier umarmt. Eine Zukunft, in der dieses Parlament beschließt, dass die Ungerechtigkeiten der Vergangenheit niemals, niemals wieder passieren dürfen.

Als Ministerpräsident von Australien sage ich Entschuldigung. Im Namen der Regierung Australiens sage ich Entschuldigung. Im Namen des Parlaments von Australien sage ich Entschuldigung. Und ich biete Ihnen diese Entschuldung ohne Einschränkung an.“

Übersetzung: M. Kleine-Brockhoff

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar