Politik : Autor Carl Amery gestorben

-

Berlin Der Schriftsteller Carl Amery ist tot. Der 83-Jährige starb bereits am 24. Mai in seiner Heimatstadt München, wo er gestern beerdigt wurde. Amery war Mitglied der Gruppe 47 und von 1989 bis 1991 Präsident des deutschen Pen-Zentrums. Er schrieb Hörspiele, Romane sowie kulturkritische Essays und wurde vor allem als Vordenker der ökologischen Bewegung bekannt. Der Rebell aus Bayern prägte mit Büchern wie „Hitler als Vorläufer“, „Global Exit“ und zuletzt „Briefe an den Reichtum“ den politischen Diskurs der Bundesrepublik mit. Von 1966 bis 1974 war Amery SPD-Mitglied, verließ die Partei aber, da ihm Helmut Schmidts Regierung zu industriefreundlich war, und wechselte zu den Grünen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben