Politik : Autorin: Hilfsgelder für Afghanistan versickern

-

(oom). Die Autorin und Filmemacherin Siba Shakib hat die Arbeit der deutschen Entwicklungshilfeorganisationen in Afghanistan kritisiert. Die Spendengelder seien nach dem 11. September 2001 in dem Land zum Teil „versickert“, sagte Shakib beim Forum Welthunger in Berlin. Wichtiger als das großflächige Streuen von Geldern sei es, fernab von bürokratischen Strukturen den langfristigen Dialog mit der Bevölkerung zu sichern und in direkter Absprache mit den Menschen vor Ort Projekte zu verwirklichen. Afghanistan dürfe nicht aus dem Blick der Weltöffentlichkeit verschwinden: „Wir brauchen ein sicheres Afghanistan, um unsere Sicherheit hier nicht zu verlieren.“

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben