Bagdad : Zwei Tote bei Autobombenanschlag

Bei einem Anschlag vor der iranischen Botschaft in Bagdad sind mindestens zwei Menschen getötet und vier weitere verletzt worden. Die Sicherheitsoffensive amerikanischer und irakischer Truppen kann die Gewalt im Irak nicht stoppen.

Bagdad - Nach Augenzeugenberichten explodierte der Sprengsatz in einem Kleinbus auf einem Parkplatz vor dem Botschaftskomplex. Der Anschlag erfolgte einen Tag, nachdem der irakische Ministerpräsident Nuri al Maliki erklärt hatte, mit der neuen Sicherheitsoffensive amerikanischer und irakischer Truppen in Bagdad sei es gelungen, der Gewalt Herr zu werden. (tso/dpa)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben