Politik : Bahnerpressung: Spur führt nach Deutschland

-

(dpa). Die mysteriösen Bahnerpresser in Frankreich haben möglicherweise Beziehungen nach Deutschland oder Tschechien. Nach einer Analyse der Drohbriefe prüfen die Ermittler Parallelen zu dem Berliner Kaufhauserpresser Arno Funke alias „Dagobert“, der die Polizei jahrelang genarrt hatte und 1995 verurteilt werden konnte. Wie am Samstag in Paris weiter bekannt wurde, gibt es auch Bezüge zu Bahnerpressern im tschechischen Olomouc. Dort war an einer Bahnbrücke eine Bombe deponiert worden. Die Täter forderten, das Geld aus einem Hubschrauber abzuwerfen. Die Übergabe platzte, die Täter tauchten ab. Die Erpresser in Frankreich drohen ebenfalls mit Massenmord an Bahnreisenden. Sie haben bereits eine Bombe an einer Brücke platziert, um eine Millionensumme zu erpressen. Sie fordern vier Millionen Dollar und eine Million Euro von der Bahngesellschaft SNCF. Die Analyse der Drohbriefe ergab, dass einige Formulierungen wie aus einer anderen Sprache übersetzt wirken. Die Ermittler schließen nicht aus, dass sich in den Reihen der Täter Geheimdienst oder Militärexperten befinden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben