Politik : Bahnreform: Grüne fordern Neugestaltung

ca

Vor dem Hintergrund des Finanzdebakels der Deutschen Bahn AG haben die Grünen eine neue Bahnreform gefordert, um Wettbewerb im Schienenverkehr herzustellen. Dazu sollen nach ihren Vorstellungen die InterRegio-Züge und der Nahverkehr in der Verantwortung der Länder zusammengeführt werden, sagte der Parteivorsitzende Fritz Kuhn am Montag in Berlin. Ein solcher "InterRegioExpress" soll nach Vorstellungen der Grünen die auf vielen Strecken vorhandene Konkurrenz zwischen InterRegio und RegionalExpress beenden und attraktive Verbindungen auch auf defizitären InterRegio-Strecken möglich machen. Der Chef der Deutschen Bahn AG, Hartmut Mehdorn, und Innenminister Otto Schily (SPD) unterzeichneten derweil am Montag in Berlin eine "Ordnungspartnerschaft". Ziel der Vereinbarung ist es, dass der Bundesgrenzschutz Straftaten und Ordnungswidrigkeiten auf Bahnhöfen wirksamer bekämpft. In Bahnhöfen und den 32 000 Zügen, die täglich verkehren, sind 10 000 Sicherheitskräfte eingesetzt, darunter 6000 Beamte des Bundesgrenzschutzes.

0 Kommentare

Neuester Kommentar