Politik : Balkan-Staatschefs vereinbaren Kooperation

NAME

Sarajevo (dpa). Die Präsidenten von Bosnien-Herzegowina, Jugoslawien und Kroatien haben sieben Jahre nach Kriegsende eine stärkere Zusammenarbeit auf dem Weg in die europäische Integration vereinbart. Nur mit regionaler Kooperation könnten der Friede und die Stabilität gestärkt werden, hieß es in einer Erklärung der Präsidenten bei dem als historisch bewerteten Gipfeltreffen am Montag in der bosnischen Hauptstadt Sarajevo. Die Staatschefs sprachen sich für eine stärkere wirtschaftliche Zusammenarbeit, den gemeinsamen Kampf gegen Kriminalität und Terror sowie für Rechte der Flüchtlinge aus. „Wir sind uns bewusst, dass der Erfolg auf dem Weg in die europäische Integration nicht nur von gutnachbarlichen Beziehungen abhängt, sondern auch vom Ergebnis der inneren Demokratisierung und der Aufnahme europäischer Standards“, hießt es in der Erklärung, die der Kroate Stipe Mesic, der Serbe Vojislav Kostunica und der bosnische Moslem Beriz Belkic unterzeichnet haben.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar