Politik : Bankgesellschaft fängt unter neuem Namen neu an

-

Berlin - Die Bankgesellschaft Berlin will ihren belasteten Namen und das dazugehörige Logo loswerden. Ab Ende September sollen am Konzernsitz am Alexanderplatz nur noch Markensymbol und Name der Landesbank Berlin zu sehen sein. Der Aufsichtsrat müsse diesen Änderungen allerdings noch zustimmen, sagte Konzernchef Hans-Jörg Vetter am Mittwoch. Mit der Umbenennung will sich die Bankgesellschaft von ihrer schwierigen Vergangenheit trennen. Sie hatte 2001 den Berliner Bankenskandal ausgelöst, zu dem der parlamentarische Untersuchungsausschuss am Freitag seinen Abschlussbericht vorlegt. Für das erste Quartal des laufenden Jahres präsentierte Vetter einen Gewinn von 83 Millionen Euro – rund 30 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. stek

Seite 17 und Meinungsseite

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben