Politik : Barak wird immer geschickter (Kommentar)

cal

In Israel wird nicht nur verkehrt rum geschrieben, auch in der Politik werden die allgemein gültigen Regeln auf den Kopf gestellt. Die Knesset, das Parlament, wird nicht aufgelöst - obwohl eine deutliche Mehrheit der Abgeordneten einen entsprechenden Antrag beschlossen hat. Doch exakt diese Parlamentarier wollen derzeit unter keinen Umständen Neuwahlen und deshalb ist die entsprechende Gesetzesvorlage in den anstehenden parlamentarischen Lesungen chancenlos. Die Oppositionsparteien befürchten, dass Barak mit dem populären Truppenrückzug aus dem Südlibanon sein Tief in den Meinungsumfragen überwunden hat und kaum schlagbar sein wird. Diejenigen Koalitionsparteien, die wieder einmal mit der Opposition gemeinsame Sache gemacht haben, müssen mit herben Stimmenverlusten rechnen, falls es jetzt zu Wahlen kommt. Barak erweist sich so als gerissener Taktiker. Anstatt, wie von den regierungsinternen Rebellen erhofft, in Panik auszubrechen und ihren Forderungen nachzugeben, setzte er sie seinerseits unter Druck. Behält Barak die aufständischen Koalitionspartner in der Regierung, so müssen die sich zu absoluter Loyalität verpflichten, auch in Bezug auf den Friedensprozess. Kein schlechter Tag für Barak also.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben