Politik : Baubranche vor Streik

NAME

Berlin (dpa). Das Baugewerbe steuert auf die ersten flächendeckenden Streiks seit 1949 zu. Die Tarifverhandlungen in der seit Jahren kriselnden Branche scheiterten am Samstag in letzter Minute. Arbeitgeber und IG Bau konnten sich auch in der letzten Schlichtungsrunde unter Vorsitz von Heiner Geißler in Berlin nicht auf einen Tarifkompromiss für die 950 000 Beschäftigten einigen. Als Grund wurden vor allem Differenzen über die Lohnentwicklung sowie die Mindestlöhne in den ostdeutschen Ländern genannt. Gewerkschaftschef Klaus Wiesehügel erklärte die Friedenspflicht ab sofort für beendet und kündigte die Vorbereitung von Arbeitskämpfen an. Bereits am Montag werde die Gewerkschaftsspitze über das weitere Vorgehen beraten. Aktionen auf den Baustellen seien nun legale Warnstreiks. Es sei davon auszugehen, dass es zu Streikurabstimmungen und dann zu Arbeitskämpfen noch Mitte Juni kommen werde.

SEITE 24 UND MEINUNGSSEITE

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben