Politik : Baustopp in Tegel abgelehnt

-

Berlin - Der Neubau eines Terminals auf dem Flughafen Tegel darf fortgesetzt werden. Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg hat einen vorläufigen Baustopp abgelehnt. Damit wird eine weitere Voraussetzung für den Umzug der Linienfluggesellschaften von Tempelhof nach Tegel geschaffen. Ob Tempelhof wie vorgesehen zum 31. Oktober 2008 geschlossen werden darf, will das Oberverwaltungsgericht heute entscheiden. Sollte es den Schließungsbeschluss bestätigen, wollen die Kläger vors Bundesverwaltungsgericht ziehen.

Im Eilverfahren um den von einer Klägerin beantragten Baustopp in Tegel begründeten die Richter ihre Entscheidung damit, dass die Klage im Hauptverfahren voraussichtlich keinen Erfolg haben werde. Erweitert werde nur die Kapazität auf der Landseite mit den Terminals – auf der Luftseite, bei den Start- und Landebahnen sowie den Abstellflächen des Flughafens, ändere sich dagegen nichts. kt

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben