Bayern : Horst Seehofer erneut zum Ministerpräsidenten gewählt

Jetzt beginnt die zweite Amtszeit: Gut drei Wochen nach dem CSU-Triumph bei der Landtagswahl ist Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer mit großer Mehrheit in seinem Amt bestätigt worden.

So wahr mir Gott helfe: Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) wird von Landtagspräsidentin Barbara Stamm vereidigt.
So wahr mir Gott helfe: Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) wird von Landtagspräsidentin Barbara Stamm vereidigt.Foto: dpa

Horst Seehofer erhielt am Dienstag im Münchner Landtag 100 von 176 abgegebenen Stimmen. Es ist die zweite Amtszeit des 64-jährigen CSU-Vorsitzenden, der seit 2008 Regierungschef ist. 70 Abgeordnete stimmten mit Nein, 5 enthielten sich, ein Stimmzettel war ungültig.

Die CSU stellt im neuen Landtag 101 der 180 Abgeordneten. Darunter ist auch Seehofer, der anders als vor fünf Jahren nun selbst einen Sitz im Landtag hat. Er werde sich „sicherheitshalber“ auch selbst wählen, sagte Seehofer kurz vor der Sitzung. 2008 hatte er 104 von 184 abgegebenen Stimmen erhalten. Damals hatte die CSU keine eigene Mehrheit, sondern musste eine Koalition mit der FDP eingehen.

Seehofer will sein neues Kabinett am Mittwoch der CSU-Fraktion vorstellen. Gesetzt sind bereits der bisherige bayerische Finanzminister Markus Söder und die bisherige Bundes-Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner. Beide gelten als Favoriten für Seehofers Nachfolge und sollen nach seinen Worten “spürbar aufgewertete Ressorts“ erhalten. Der heute 64-jährige Ministerpräsident will bei der nächsten Landtagswahl in fünf Jahren nicht mehr antreten. An die Spitze der Fraktion wechselte bereits Seehofers Staatskanzleichef Thomas Kreuzer. (reuters/dpa)

7 Kommentare

Neuester Kommentar